Blog

30.09.2022

Warenbestand sichern - Verfügbarkeit gewährleisten

Mit diesen Tipps bleiben Sie flexibel und erhöhen Ihre Versorgungssicherheit.

In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie im Krannich-Webshop richtig bestellen, um Ihre Ware schnellstmöglich zu bekommen, wo Sie den aktuellen Status Ihrer Bestellung einsehen und wie Sie Ihre Versorgung in der aktuellen Situation bestmöglich sichern.  

Unser Krannich-Webshop zeigt Ihnen die entsprechenden Verfügbarkeiten aller Artikel an. Möchten Sie eine Sammelbestellung tätigen, so ist der Liefertermin immer der Termin des Artikels mit der spätesten Verfügbarkeit. Legen Sie daher große Achtsamkeit auf Ihren Bestellvorgang und achten Sie bei Sammelbestellungen auf die Verfügbarkeit der verschiedenen Artikel. Die Artikel mit einer späteren Verfügbarkeit, ziehen Ihre komplette Bestellung nach hinten. Möchten Sie die Artikel zu unterschiedlichen Lieferterminen erhalten, so bestellen Sie diese möglichst getrennt nach Produktfamilien und in Monatsmengen. Für eine frühestmögliche Lieferung empfehlen wir Ihnen Module und Unterkonstruktionen von Speichern und Wechselrichter im Bestellvorgang gesondert zu bestellen. In der aktuellen Situation haben einige Waren eine bessere Verfügbarkeit als andere. Um Ihre Verfügbarkeit zu gewährleisten, empfehlen wir Ihnen zudem Ware auf Ihr Lager zu legen, so erhöhen Sie Ihre Flexibilität und Versorgungsicherheit.

Übrigens: Mit unserer neuen Kategorie „Beste Verfügbarkeiten“ sehen Sie tagesaktuell die Artikel mit der besten Verfügbarkeit auf einen Blick - teilweise sogar in großen Mengen. 

Nutzen Sie die Möglichkeit der Auftragsübersicht im Krannich-Webshop. Ihren aktuellen Auftragsstatus können Sie zu jeder Zeit selbst einsehen. Die zum Auftrag zugehörigen Dokumente, wie die Auftragsbestätigung, den Lieferschein oder die Rechnung, sind jederzeit zum Download abrufbar. Verwenden Sie auch die Filter- und Suchfunktion zur besseren Übersicht, so bekommen Sie beispielsweise die Auftragsnummer, Kommission, Krannich Art.Nr. oder den voraussichtlichen Versandtermin übersichtlich dargestellt. Mit dieser Übersicht möchten wir sie gleichzeitig auch in ihrer Cashflow Planung unterstützen. Um die Auslieferung der geplanten Aufträge nicht unnötig zu verzögern, behalten Sie bitte stets den Stand ihrer offenen Posten sowie möglicher Vorkassenrechnungen im Blick und helfen Sie uns mit einem rechtzeitigen und gegebenenfalls auch früheren Ausgleich für die termingerechte Lieferung ihrer Ware.

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand. Kontaktieren Sie Ihre Kundenbetreuer oder nutzen Sie dafür auch unsere verschiedenen Informationskanäle. Dort finden Sie immer die wichtigsten Neuigkeiten
 

Warten Sie nicht, sondern sichern Sie sich schon jetzt Ihren Warenbestand, um Ihre Verfügbarkeit in Zukunft zu gewährleisten.
Platzieren Sie schon jetzt Ihre Aufträge für die nächsten Monate. Um Ihren regelmäßigen Grundbedarf abzudecken, empfehlen
wir Ihnen stetige Lagerbestellungen für die entsprechenden Artikel. Je früher Sie Ihre Bestellung bei uns platzieren, desto besser
können wir den Bedarf ermitteln und wiederum beim Hersteller platzieren.  

Ein kurzer Blick hinter die Kulissen: Die Auftragsnachfrage ist enorm, um diese bedienen zu können bemühen wir uns,
diese anhand von verschiedenen Strategien zu bearbeiten. So versuchen wir flexibel zu priorisieren und trotz eines
first-come-first-serve Prinzips zu helfen, auch kurzfristige Bedarfe schnell zu decken. Da zum Beispiel unser Aufwand
bei Bestellungen ganzer Modulpaletten intern geringer ist, kann das in Einzelfällen zu einer schnelleren Abwicklung führen.
 
Wir sehen aktuell noch keine Entspannung der Versorgungssituation im Markt. Auch wir platzieren zwischen sechs und
12 Monate im Voraus unsere Bestellungen bei den Herstellern. Wir empfehlen auch Ihnen dieses Vorgehen für eine
optimale Planung der Warenlieferungen. Eine terminlich möglichst flexible Annahme der Ware z. B. in einem Lager
unterstützt darüber hinaus in der Lieferkette.

Sehen Sie sich hierzu gerne unsere Erklärvideos zur Auftragsübersicht an. Hier wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt,
wie Sie Ihren aktuellen Auftragsstatus jederzeit selbst einsehen können.
Oder schauen Sie unser aktuelles YouTube-Video zu diesem Thema an. Unser CSO Jan Brunner hat sich die Zeit genommen,
drei der aktuell am häufigsten an uns gestellten Fragen zu beantworten.